Programmieren im WWW

Ich habe schon in sehr vielen Sprachen programmiert, alles waren sogenannte Hochsprachen. Die Grundkonzepte bleiben dabei gleich, egal ob Interpreter- oder Compilersprache, egal ob funktional oder OOP, egal ob Curly-Bracket oder Python. Neee, Python ist am besten 🙂

Es gibt Typen und Typenumwandlung, Konstanten und Variablen, globale und lokale Scopes, Bedingungen und.. nagut noch ein paar Kleinigkeiten mehr. Branch Prediction funktioniert aber selbst in Visual Basic, das ich übrigen nie benutzt habe.

Als Webentwickler beruflich tätig bin ich etwa seit dem Jahr 2000, damals habe ich als PHP-Entwickler bei Fraunhofer gearbeitet. PHP war neu für mich und ziemlich gewöhnungsbedürftig. Ich hatte zwar  schon früher, zu meiner Abiturszeit, einfache HTML-Seiten gebaut aber bis ich den Unterschied zwischen server- und clientseitigem Code verstand, verging einige Zeit. Webentwicklung war für mich ein Selbstläufer. Jeder, der hörte oder sah, dass ich Webseiten programmieren kann, wollte was von mir. Gleichzeitig fing ich an, mich mit den Servern selbst, vorallem Linux ausseinander zu setzen.

Heute, nach über 20 Jahren, sind meine Stärken in der Webentwicklung:

  • PHP
  • HTML5 & CSS3
  • JavaScript mit JQuery und inzwischen auch Node.js
  • Python & Flask
  • Datenbanken wie MySQL, PostgreSQL oder NoSQL-Derivate und PDO / Promisse-basierte ORM
  • Templating  für bekannte CMS, zuletzt ausschließlich WordPress
  • MVC orientierte Entwicklung
  • Moderne Authentifizierung wie OAuth und Authorisierung wie JWT
  • Kryptographisches
  • AJAX
  • Codeseitiges SEO, SEM und UX
  • Sicherheit und Datenschutz
  • Einsatz und Eigenentwicklung von REST-APIs
  • Codeseitiges Emailing
  • Websockets
  • So wie alle theoretischen und konzeptionellen Bausteine

Ich bin  also ein sogenannter Full-Stack-Entwickler und habe heutzutage natürlich keine Probleme mehr, den kompletten Stack vom Browser bis zum Server zu verstehen und zu debuggen.

 

Da ich schon häufiger an langfristigen, großen Projekten gearbeitet habe, kenne ich die Sicht von der Ziellinie rückwärts und weise meine Kunden von Anfang an auf mögliche Probleme hin. Auch ich kann nicht alles. So sind meine Erfahrungen mit, zum Beispiel, Shopware und Paygate-Anbietern eher gering, ein WooCommerce-System aufzusetzen und zu customisieren, oder eine PayPal-Anbindung sind trotzdem kein Problem für mich.

Ausser im Web habe ich Erfahrung in der Anwendungsentwicklung (Apps) und programmiere seit meinem 12. Lebensjahr in C / C++, damals DOS, heute GNU Linux. Für kleinere Windows-Apps kann ich ein bißchen C# mit Visual Studio, seit einer Weile arbeite ich ausserdem mit der Android-SDK in der neuen, nativen Sprache Kotlin. Java kann  ich nicht. Will ich auch nicht können.