Ihr Browser wird nicht unterstützt

Sie besuchen diese Webseite mit einem sehr alten Browser, weshalb es zu Darstellungsfehlern kommen kann.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Browser, für ein schöneres Web und zu Ihrer eigenen Sicherheit!

Firefox für Windows, Mac oder Linux herunterladen

(Da diese Webseite keine Cookies verwendet, wird diese Meldung beim Seitenwechsel erneut angezeigt.)

 

ARTunchained Relaunch 2017

icon

ARTunchained Relaunch 2017

Genau genommen war ARTunchained natürlich nicht schon immer hier. Eigentlich habe ich meinen Namen gegen 2009 geändert, weil ich meinen vorherigen Namen ziemlich blöd fand. Aber trotzdem: Ich war gestern hier, und werde auch morgen hier sein! „A steht für der Beste“ – naja, fast.

Meine Webseite ist dieses Jahr stark JavaScript-lastig, das hat bei der Umsetzung auch den größten Teil der Zeit in Anspruch genommen. Ich habe in der Planung des Codes leider einen Fehler gemacht, ich hatte die Seite code-seitig wie eine Webseite geplant. Ich hätte sie aber besser wie eine Anwendung planen sollen und z.B. die langen Balken wie Objekte behandeln sollen. So wäre ich vermutlich sehr viel schneller und mit weniger Bugs zum Ziel gekommen.

Begonnen habe ich relativ konventionell in einem Vektor-Programm (siehe 2. Bild). Vom mobilen Konzept ist am Ende aber nicht viel übrig geblieben, das lag nicht an meiner Faulheit sondern daran dass ich nach dem Ausprobieren der Mobilseite auf meinem Smartphone feststellen musste: es macht so nicht viel Sinn. Ich besitze ein Moto-G 2nd Gen wegen der Dual-Sim-Slots, ein Nexus 6 war mir einfach zu teuer. Auf dem kleinen Bildschirm war kaum platz für das Wesentliche, durch die statischen Blocks (Bildergalerie und die bunten Balken) hätte sich der Content-Bereich dermaßen verkleinert, dass es die Sache Ad Absurdum geführt hätte. Deshalb habe ich am Ende das mobile Konzept komplett über Bord geworfen und für den Portrait-Modus von Mobilgeräten eine sehr schlichte Mobilseite mit lediglich einer Hauptmenüleiste gemacht. Im Landscape-Modus hat man dafür das Desktop-Äquivalent.

Der restliche Plan ist zum Glück perfekt aufgegangen: Ich kann von nun an pro Beitrag beliebig viele, hochauflösende Bilder posten, die Nutzer können Endgeräte-unabhängig diese Bilder betrachten, ohne sich durch eine umständliche Bildergalerie, Lightbox oder einen kilometerlangen Beitrag klicken bzw. scrollen zu müssen. Letzteres hat mich in den letzten Jahren tatsächlich davon abgehalten, so viele Bilder zu posten, wie ich gerne wollte. Dank WordPress Responsive Images suchen sich die Browser die gewünschte Auflösung selbst aus dem Source-Set, das heißt ich kann bedenkenlos 4k-8k große Bilder verwenden. Allein für die Thumbnail-Seite meiner 3D-Bilder fehlt mir noch eine gute, unaufdringliche Lösung, aber ich denke da fällt mir noch was ein.

Im Rahmen der Neugestaltung habe ich einen ganzen Satz neuer Bilder zum Teil selbst gemacht und zum Teil CC-0 Fotos verwendet, um die Sache etwas runder zu machen. Ich finde, insgesamt war das ganze ein voller Erfolg, ein paar kleine Bugs und Macken gibt es natürlich noch.

Bis dahin, danke fürs Lesen und viel Erfolg 2017!

icon

Kontakt

Kontakt

Treffen wir uns in Freiburg

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Please leave this field empty.

Ihre Nachricht

Meine Kontaktdetails:

Telefon: (+49) 0761 6104 6657   Mobil: 0163-7819638
Email: manuel@artunchained.de

 

icon icon

Weitere Beiträge

icon

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

icon

Hauptmenü